Zurück zur Übersicht

Elkes Lieblings-Kräutertee - Perfekt für kühle Herbsttage

Wir wünschen viel Spaß beim Nachmachen und wir hoffen, dass Ihnen Elkes Lieblings-Kräutertee genauso gut schmeckt wie uns.

Was gibt es Schöneres, als sich an einem verregneten Herbsttag in seine Kuschelsocken zu werfen, sich eine warme Strickmütze überzuziehen und gemütlich eine heiße Tasse Tee zu trinken? Den Herbst so richtig genießen und die Pracht der Natur in all ihren Facetten wahrnehmen. Einfach herrlich!

Als Kontrast zum kalt-feuchtem Wetter entfaltet ein leckerer, selbstgemachter Kräutertee seine Wirkung am Besten. Vor allem wenn man nach einem anstrengenden Arbeitstag durchgefroren oder durchnässt nach Hause kommt, kann eine heiße Tasse Tee das beste Mittel sein, um sich von innen heraus wieder aufzuwärmen. Aber auch nach einem schönen Spaziergang durch die bunten Wälder schmeckt ein Tee richtig gut.

Für die eingefleischten Teetrinker unter Ihnen haben wir heute eine echte Überraschung zu bieten. Pfefferminztee, Hibiskustee oder Salbeitee… kennen Sie alles schon? Wir auch. Deshalb stellen wir Ihnen heute  Elkes Lieblingstee vor, der voll mit naturbelassenen Kräuter steckt und den Sie problemlos zu Hause nachmachen können. Denn eines können wir Ihnen garantieren: herkömmliche Kräutertees aus dem Supermarkt kommen uns nicht in die Tasse!

Elkes Lieblings-Kräutertee: Die Zutaten

  • Schwarze Johannisbeerblätter
  • Brombeerblätter
  • Himbeerblätter
  • Gold Fingerkraut
  • Hagebuttenschale
  • Minze
  • Ringelblume
  • Hibiskus für die Farbe
  • Kornblume

Tipp: Mit Imkerhonig süßen! Schmeckt einfach himmlisch. Für die warme Jahreszeit auch super erfrischend zum kalt genießen.

Interessantes “Know How” zu den Zutaten

Schwarze Johannisbeerblätter enthalten Flavonoide und Vitamin C. Volksmedizinisch verwendet man sie zur Erhöhung der Harnmenge sowie bei Gicht oder Rheuma. Die frischen, zerriebenen Blätter helfen außerdem bei Insektenstichen.

Brombeerblättern wird eine schleimlösende Eigenschaft zugesagt. Brombeerblättertees werden außerdem gerne als Mundspülung gegen leichte Zahnfleisch- und Rachenentzündungen empfohlen. Auch gegen Durchfallerkrankungen kann der Tee getrunken werden. 

Himbeerblättertee wird umgangssprachlich aufgrund seiner umfangreichen Heilwirkungen auf Beschwerden, die Zyklus, Wochenbett, Schwangerschaft oder Kinderwunsch betreffen, auch gerne als Schwangerschaftstee bezeichnet.

Das Gold-Fingerkraut wird in Form von Tee häufig gegen Durchfall verwendet. Es gilt in der Volksmedizin heute noch als sicheres Mittel gegen Zuckerkrankheit und als krampflösendes Mittel im Magen-Darm-Trakt und bei Muskelkrämpfen.

Die Hagebuttenschalen eignen sich bestens als durststillender Tee. Hagebuttentee ist reich an Vitamin C, A, B1 und B2. Ist die Hagebutte im Tee enthalten, färbt sich der Tee nach dem Brühen schön rot und wirkt durch seine Farbe sehr anregend.

Minzblätter kennt eigentlich jeder. Neben dem köstlichen Geschmack, überzeugt die Minze mit vielen guten Inhaltsstoffen. Dazu gehören hauptsächlich das ätherische Öl Menthol, Flavonoide, Gerbstoffe und Bitterstoffe. 

Die Ringelblume gehört zu den bekanntesten Heilpflanzen der Welt, sogleich die meisten die Blume eher in Form der Ringelblumensalbe zur Wundheilung verwenden. Aber auch als Tee hat die Pflanze so einiges zu bieten. Beispielsweise beugt sie Entzündungen im Mund- und Rachenraum vor, wirkt gegen Mundgeruch und wirkt bei Menstruationsbeschwerden krampflösend.

Die Kornblume hat in der heutigen Pflanzenheilkunde keinen großen Stellenwert mehr. Auch wenn das Kraut und die Blüten der Kornblumen durchaus heilkundlich verwendet werden können, gibt es meist spezialisiertere Kräuter, die ein höheres Wirkungsspektrum aufweisen.

Alles in allem ergibt dieser Tee eine bunte Mischung, der Sie geschmacklich sicher nicht enttäuschen wird. Wenn Sie sich bei der Konservierung der Kräuter nicht ganz sicher sind, oder gerne einmal eine andere Konservierungsmethode ausprobieren wollen, dann empfehlen wir Ihnen unseren Artikel zum Thema “KRÄUTER KONSERVIEREN LEICHT GEMACHT. Dort finden Sie tolle Infos rund um das Thema Kräuter einfrieren und verschiedene Varianten des Kräuter trocknens.

Wir wünschen viel Spaß beim Nachmachen und wir hoffen, dass Ihnen Elkes Lieblings-Kräutertee genauso gut schmeckt wie uns. 

Zurück zur Übersicht

Ähnliche Artikel

 

Kräuteressig und Kräuteröle verfeinern leichte Mahlzeiten an heißen Tagen

Kräuteröle und Kräuteressige sind speziell in den Sommermonaten beliebte Zutaten um leichte Gerichte...
Weiterlesen
 

Kräutercocktails zum Verlieben – Die einzigartige Cocktailkarte im Liebstöckl

Seit vor 250 Jahren erstmals ein „Gemisch aus Alkohol, Zuckerwasser und Kräuterdestillaten“ in...
Weiterlesen
 

Regionalität und regionale Lieferanten - Das Liebstöckl zeigt wie's geht!

Wie inzwischen einem jeden, der das Liebstöckl kennt, aufgefallen ist sind Kräuter unsere große...
Weiterlesen
 

Michaels Küchengeheimnisse: Die Heilkraft der Zirbenasche - so wird sie gemacht

Haben Sie schon einmal von der Zirbenasche gehört? Dieses alte und außergewöhnliche Heilmittel...
Weiterlesen
 

Spezialgerichte aus dem Liebstöckl: Herbstzeit ist Erntezeit!

Diese absoluten Stars der Saison werden wir Ihnen in bekannten und ganz neuen Gaumenfreuden...
Weiterlesen
 

Bernhard Eberharter - der Feinschmecker im Liebstöckl

Bernhard unterstützt uns tatkräftig im Liebstöckl, während er nebenbei noch als Lecturer für...
Weiterlesen
 

MICHAEL´S KÜCHENGEHEIMNISSE DIE ZWEITE

Was soll ich heute nur kochen? Wir vom Restaurant Liebstöckl empfehlen natürlich gesund und lecker...
Weiterlesen
 

Viktoria Ohlboth - der Sonnenschein im Liebstöckl

Viktoria steht uns seit der Sommersaison 2018 zur Seite und macht bei uns ihre Lehre zur...
Weiterlesen
 

Im Winter frische Kräuter genießen - Elke zeigt wie's geht

Grundsätzlich kann man die meisten Kräuter haltbar machen, in dem man sie trocknet oder in Öl oder...
Weiterlesen
 

Impressionen aus dem Kräuterrestaurant “Liebstöckl”

Weiterlesen
 

Michael´s Küchengeheimnisse die Erste

Rhabarber - Estragon - Sauerrahmeis
Weiterlesen
 

Exotische Gewürze die Sie unbedingt probieren sollten

Normalerweise würzen die meisten Menschen ihre Speisen mit Salz und Pfeffer oder allseits bekannten...
Weiterlesen
 

Pfefferminze - Ein Kraut mit vielen Talenten

Die Pfefferminze ist ein echter Tausendsassa und gilt somit hierzulande als eines der bekanntesten...
Weiterlesen
 

Genuss pur - Was Basilikum in der Küche alles kann!

Erfahren Sie mehr über den Allrounder in der Küche!
Weiterlesen
 

Kräuter konservieren leicht gemacht

Kräuter einfrieren und trocken - Hilfreiche Tricks & Tipps, wie Sie auch im Winter nicht auf...
Weiterlesen
 

Heilwirkende Kräuter im Winter

Kräuter sind wahre Wunder der Natur. Bereits vor hunderten von Jahren wusste man über die Heilkräfte...
Weiterlesen
 

Schnäpse und Liköre aus wohltuenden und heilenden Kräutern

Von leckerem Essen kann man oft einfach nicht genug bekommen. Doch nach kurzer Zeit, sobald der...
Weiterlesen
 

Unser Liebstöckl-Kräutersalz-Rezept

Ein wahres Geschmackserlebnis, mit wenig Aufwand, das vielseitig kombinierbar ist.
Weiterlesen
 

Liebstöckl: Ein Wunderkraut aus der Familie der Maggikräuter

Wir heißen Sie recht herzlich Willkommen! “Liebstöckl” ist nicht nur der Name unseres neues...
Weiterlesen
Zillertal.at
Sichere Gastfreundschaft
Mehr Infos
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.