Zurück zur Übersicht

Würzig, genügsam und gesund – Das Bohnenkraut

Schon in der Antike wusste man vom Sprichwort „Nomen est omen“, und beim Star unseres heutigen Artikels ist dies ebenso: Das Bohnenkraut ist zwar kein Bohnengewächs, sondern ein Lippenblütler wie Salbei, Rosmarin und Thymian, doch hat es seinen Namen trotzdem verdient. Denn zum einen hat es eine interessante Symbiose mit Bohnengewächsen wie Busch- oder Stangenbohnen; werden sie nebeneinandergesetzt, schützen sie sich gegenseitig besser vor Schädlingen als sie es allein könnten. Zum anderen unterstreicht der Name Bohnenkraut auch die Verwendung in der Küche, denn der starke, würzige Geschmack des getrockneten Krauts harmoniert wunderbar mit Bohnen und Hülsenfrüchten aller Art, in Eintöpfen und als Gemüsebeilage.

Kurze Bohnenkrautkunde

Es gibt über 40 verschiedene Arten des Bohnenkrauts, die meisten davon ursprünglich aus dem Mittelmeergebiet bzw. Südeuropa stammend, doch die zwei wichtigsten sind das Winter- und das Sommerbohnenkraut. Der Name des Winterkrauts trügt, denn es wird wie sein sommerlicher Kollege ebenfalls zwischen April und Mai gesät und blüht im August, nur dass das Sommerbohnenkraut einjährig ist und nur im Sommer geerntet werden sollte, während das Winterbohnenkraut zwei- oder mehrjährig ist und quasi ganzjährig geerntet werden kann. Bei uns wird in der Küche hauptsächlich das Sommerbohnenkraut verwendet, die noch intensivere Würze der Winterversion hat aber (vor allem in Wild- und Lammgerichten) durchaus auch seine Daseinsberechtigung.

Tipp: Bohnenkraut wächst in Teilen Süddeutschlands und Tirols auch wild auf bis zu 1500m Höhe und kann bei einer Wanderung als kulinarisches Souvenir gesammelt werden.


Aussehen

Das Bohnenkraut wird je nach Art zwischen 30 und 70 cm hoch und wächst in dichten Büschen ähnlich dem Rosmarin. Die 3cm langen, schmalen Blätter wachsen fast nadelartig eng und haben eine leicht glänzende Oberfläche.

Zur Blütezeit zwischen Juni und Oktober bildet das Bohnenkraut je nach Sorte und Bodenbeschaffenheit weiße, blauviolette oder zartrosa Blüten aus. Die Bohnenkraut-Blüten haben einen auffallend hohen Pollen- und Nektargehalt und sind deshalb äußerst beliebt bei Bienen und Insekten.

 

Bohnenkraut richtig kultivieren

Aufgrund seiner mediterranen bzw. Balkan-Herkunft liebt das Bohnenkraut warme, helle, eher karge Standorte. Es sollte stehts sonnig stehen und wasserdurchlässigen, kalkigen Boden haben. Staunässe und zu lehmiger Boden können das Wachstum hemmen oder das Bohnenkraut sogar schädigen, weshalb Sie der verwendeten Erde Sand zugeben sollten. Die resultierende Nährstoffgenügsamkeit ist aber auch ein Vorteil, denn das Bohnenkraut lässt sich quasi überall gut ziehen, solange diese Faktoren stimmen, auch auf der Fensterbank oder im Topf.

Wichtig bei der Aussaat (ab April in Anzuchterde, nach den Eisheiligen direkt) ist: Bohnenkraut ist ein Lichtkeimer. Die Samen werden nur leicht in die Erde gedrückt, brauchen viel Sonne zum Wachsen und sollten und genug Abstand (bis zu 20cm) zwischen den späteren Pflanzen einhalten. Nicht übermäßig düngen und lieber zu wenig als zu viel düngen, und schon bald werden Sie schöne, buschige Bohnenkrautpflanzen Ihr Eigen nennen!

 

Verwendung in Küche und Volksmedizin

Wie eingangs erwähnt ist das Bohnenkraut eine wichtige Zugabe zu jedem Gewürzarsenal, und das frisch oder getrocknet. Das getrocknete Kraut ist ewig haltbar und verliert, wenn überhaupt, nur wenig seines intensiven, herb-scharfen Aromas. Frisches Bohnenkraut sollte allerdings mitgekocht werden (wie z.B. Lorbeer).

Wie ebenfalls bereits angesprochen ist das Bohnenkraut prädestiniert für Bohnen und andere Hülsenfrüchte, sie können es aber auch in Saucen und Marinaden, Gewürzmischungen (Bohnenkraut ist ein Hauptbestandteil der Kräuter der Provence!), zu weißem Fisch, Geflügel und Wild verwenden. Auch das Experiment mit anderen mediterranen Kräutern wie Oregano oder Salbei gelingt nahezu immer.


Bohnenkraut als Heilkraut

In unseren Breiten dafür zwar nicht mehr so viel genutzt, war das Bohnenkraut schon im Mittelalter ein beliebter Helfer für Verdauungsbeschwerden aller Art. Auch Kopfschmerzen, Schlafbeschwerden, Husten, Durchfall und Hautleiden soll es bekämpfen helfen. Sollte die Zugabe im Essen nicht ausreichen (dank seines intensiven Geschmacks sollten Sie es nur sparsam verwenden), kann auch ein Tee aus 100g Blättern auf 1l Wasser 10min. aufgebrüht und getrunken werden.


Zurück zur Übersicht

Ähnliche Artikel

 

Gut für den Magen - Hausmittel gegen Magenverstimmung

Schnelle Hilfe aus dem Kräutergarten! Bei Magenverstimmungen oder Bauchgrippe wirken diese Kräuter…
Weiterlesen
 

Erntedank - Kulinarisches Event im Kräuterrestaurant

Kürbis | Hagebutte | Borretsch | Pilze – Feiern Sie Erntedank mit dem Besten aus dem Zillertal!
Weiterlesen
 

Pesto - Basilikum, Rauke & Co.

Pesto aus Basilikum kennt jeder. Doch dabei ist der italienische Klassiker weit mehr als Basilkum…
Weiterlesen
 

Natürliches Antibiotikum selber machen

Kräuter sind wahre Alleskönner. Wussten Sie, dass diese auch gegen Infektionen verwendet werden…
Weiterlesen
 

Schonende Wirkstoff-Extraktion für empfindliche Kräuter: Der Kaltauszug

Sowohl Großmutters Hausmittelwissen als auch unser Blog, den Sie gerade lesen, kennt einige…
Weiterlesen
 

Vegetarische Gerichte im Kräuterrestaurant Liebstöckl

Liebstöckl goes Veggie, alles paletti? Schon mal vegetarisch versucht? Neben Fleisch vom heimischen…
Weiterlesen
 

Pimpinelle - der kleine Wiesenknopf

Herkunft und Anbau. Die Pimpinelle oder auch der kleine Wiesenknopf ist eine ausdauernde und…
Weiterlesen
 

Leckerer Durstlöscher - Kräuterlimonaden selber machen

Im Sommer, an warmen Tagen kann niemand einer kühlen Limonade widerstehen. Nicht umsonst ist sie…
Weiterlesen
 

Hotel Hochzillertal Spritz - erfrischend anders

Geboren in Italien, erfreut sich der Spritz inzwischen weltweit seiner Beliebtheit und wird auch in…
Weiterlesen
 

Die Königskerze – beeindruckendes Heilkraut des Mittelalters

Wir haben es schon des Öfteren erwähnt, aber können es nicht oft genug sagen: Die vielfältigen…
Weiterlesen
 

Kräuter selbst vermehren – Saat, Stecklinge und Teilung

Kräuter bestimmen unser Leben und Wirken hier im Kräuterrestaurant Liebstöckl in Kaltenbach, denn…
Weiterlesen
 

Superfoods – Was steckt hinter dem Food-Trend?

Wer heutzutage durch die Regale eines Supermarkts streift oder sich anderweitig mit…
Weiterlesen
 

Kerstin – Die Frohnatur!

Kerstin ist seit Jahren eine gute Freundin des Hauses. Nun dürfen wir auch mit ihr zusammenarbeiten,…
Weiterlesen
 

Liebevolle Kräutergeschenke zum Tag der Frau

Heute ist ein besonderes Datum für die Frauen dieser Welt, denn der 8. März ist der Tag der Frau.…
Weiterlesen
 

Das ist die Heilpflanze des Jahres 2022

Wer unser Kräuterrestaurant Liebstöckl (und das Kräuterhotel Hochzillertal, in dem es sich befindet)…
Weiterlesen
 

Räuchern mit Weihrauch und Räuchermischungen

Räuchern - eine uralte Tradition, verankert in der indischen, sowie in der frühchristlichen Kultur.…
Weiterlesen
 

Diese Gewürze dürfen im Weihnachtsmenü auf keinen Fall fehlen

Es dauert gar nicht mehr lang bis Weihnachten und die Vorfreude durchzieht schon (und das seit dem…
Weiterlesen
 

Anikó Kerepesi – Köchin aus Leidenschaft

Anikó ist unsere Meisterin der Desserts und Teil unseres Teams seit August 2021. Bereits in dieser…
Weiterlesen
 

Michaels Küchengeheimnisse: Selbstgemachter (Blüten)Kräuterbutter

Kräuterbutter ist ein Klassiker der alpinen Küche. Wir haben ihn neu interpretiert und mit den…
Weiterlesen
 

Michaels Küchengeheimnisse: Kompotte mit Kräutern

Das Einkochen von Kompotten oder Marmeladen hat in der alpinen Küche eine sehr lange Tradition.…
Weiterlesen
 

Ringelblumensalbe und Arnikaschnaps: uralte Wunderheiler

Die zwei Super-Heiler aus der Kräuterapotheke begeistern seit Jahrhunderten. Wir zeigen Ihnen wie…
Weiterlesen
 

Michaels Küchengeheimnisse: Kräuterhonig selbst herstellen

Honig gilt seit Jahrhunderten als wertvolles Heilungsmittel. Er wirkt entzündungshemmend,…
Weiterlesen
 

Spitzwegerich – Das natürliche Antibiotikum

Spitzwegerich schimmelt nicht! Er ist über den Winter haltbar und hat medizinisch nachgewiesene…
Weiterlesen
 

So bleiben Ihre Kräuter gesund, auch wenn Sie im Urlaub sind

So können Sie Ihre Kräuter und Pflanzen getrost zu Hause lassen und gemütlich in den Urlaub fahren…
Weiterlesen
 

Kräuter, die Sie unbedingt bei Ihren Wanderungen sammeln sollten

Die Natur bietet uns alles, was wir für ein gesundes Leben brauchen. Das Sammeln von Kräutern…
Weiterlesen
 

Natürliche Dünger für Ihren Kräutergarten

Natürliche Dünger sind ein wahres Wellnessvergnügen für einige Kräuter. Aber Achtung: Nicht alle…
Weiterlesen
 

Gabriel Kammerlander – Der wissbegierige Lehrling

Gabriel ist einer unserer jüngsten Mitarbeiter. Seit nun fast einem Jahr absolviert er bei uns seine…
Weiterlesen
 

Themenwoche im Liebstöckl "Es duftet nach Sommer"

Düfte aller Art ziehen auch durch Küche und Gaststuben unseres Restaurants, und zwar der besten…
Weiterlesen
 

Gänseblümchen: Das wunderschöne Heilkraut

Es gibt vermutlich keine Pflanze, die man häufiger an den unterschiedlichsten Standorten antrifft…
Weiterlesen
 

Vielseitiges Küchenkraut: Kerbel

Der Kerbel wird im Volksmund auch Suppenkraut genannt. Das kommt nicht von ungefähr, denn aus dem…
Weiterlesen
 

Welche Kräuter eignen sich am besten für ein Hochbeet?

Ein Hochbeet hat so einige Vorteile: Schädlinge kommen schlecht an die hohen Beete und auch das…
Weiterlesen
 

Löwenzahn: das verrückte Gemüse & Heilplanze

Dass Löwenzahn zum Gemüse zählt, wissen die wenigsten. Das geschmackvolle und äußerst dekorative…
Weiterlesen
 

Anita Kreidl – Unsere Frühstücksfee & gute Seele des Hauses

Seit 2008 ist Anita fester Bestandteil unseres Teams. Jeden Morgen verzaubert sie unsere Gäste mit…
Weiterlesen
 

Es lebe die Regionalität: Woher kommen die Zutaten für unsere Gerichte?

Regionalität bedeutet für uns alles! Es ist die Basis unserer Küche und unserer Philosophie. Hier…
Weiterlesen
 

Kräuteressig und Kräuteröle verfeinern leichte Mahlzeiten an heißen Tagen

Kräuteröle und Kräuteressige sind speziell in den Sommermonaten beliebte Zutaten um leichte Gerichte…
Weiterlesen
 

Kräutercocktails zum Verlieben – Die einzigartige Cocktailkarte im Liebstöckl

Seit vor 250 Jahren erstmals ein „Gemisch aus Alkohol, Zuckerwasser und Kräuterdestillaten“ in…
Weiterlesen
 

Regionalität und regionale Lieferanten - Das Liebstöckl zeigt wie's geht!

Wie inzwischen einem jeden, der das Liebstöckl kennt, aufgefallen ist sind Kräuter unsere große…
Weiterlesen
 

Michaels Küchengeheimnisse: Die Heilkraft der Zirbenasche - so wird sie gemacht

Haben Sie schon einmal von der Zirbenasche gehört? Dieses alte und außergewöhnliche Heilmittel…
Weiterlesen
 

Spezialgerichte aus dem Liebstöckl: Herbstzeit ist Erntezeit!

Diese absoluten Stars der Saison werden wir Ihnen in bekannten und ganz neuen Gaumenfreuden…
Weiterlesen
 

Anleitung zum richtigen Überwintern von Kräutern

Kräuter überwintern leicht gemacht: hier erfahren Sie nützliche Tipps und Tricks wie Sie Ihre…
Weiterlesen
 

Michaels Küchengeheimnisse: Der wahrscheinlich weltbeste Marmorkuchen

Für das Liebstöckl Gefühl zu Hause: unser beliebter Marmorkuchen. Viel Spaß beim Nachbacken!
Weiterlesen
 

Die besten Kräutertees für die kalte Jahreszeit & Ihr Wohlbefinden

Winterzeit ist Teezeit! Mit dem Sie nicht nur die kalten Glieder in Schwung bringen, sondern auch…
Weiterlesen
 

Kräutergeschenke zu Weihnachten: Geschenkideen aus Elkes Shop

Wir haben ein paar Kräutergeschenks Ideen für Sie zusammengestellt. Hier finden Sie nicht nur ein…
Weiterlesen
 

Mehr als Zimt und Zucker: Weihnachtsplätzchen mit Kräutern

Weihnachtskekse einmal anders! Kräuter sind im Winter nicht nur für eine herrliche Tasse Tee…
Weiterlesen
 

Konkurrenz für Kartoffeln & Co. – Essbare Wurzeln und Knollen

Wurzeln und Knollen sind wahre Nährstoffbomben und gebührend als Superfood zu bezeichnen. Welche…
Weiterlesen
 

Kresse – Vitaminbombe und Kräuterpower für den Winter!

Hier lesen Sie was dieses kleine aber feine Wunderpflänzchen so alles drauf hat und wie Sie es ganz…
Weiterlesen
 

Maik Märker – der spätberufene Grillmeister & unser Sous-Chef

Maik, die rechte Hand Michaels, ist nicht nur in unserer Küche sehr engagiert. Seine Leidenschaften…
Weiterlesen
 

Michaels Küchengeheimnisse: Kräuter im Dessert? Lassen Sie sich überraschen!

Kräuter haben in unserer Küche einen besonderen Stellenwert. Auch in der Patisserie werden die…
Weiterlesen
 

Der Boden macht den Unterschied: welche Kräuter gedeihen wo am besten?

Welche Kräuter benötigen welche Art von Boden? Auf dieses Thema gehen wir in diesem Artikel genauer…
Weiterlesen
 

Die einmalige Liebstöckl-Kräuterspeckselche

Unser hausgemachter Speck mit Qualität erfreut Groß und Klein. Doch was macht unseren Speck so…
Weiterlesen
 

Bernhard Eberharter - der Feinschmecker im Liebstöckl

Bernhard unterstützt uns tatkräftig im Liebstöckl, während er nebenbei noch als Lecturer für…
Weiterlesen
 

MICHAEL´S KÜCHENGEHEIMNISSE DIE ZWEITE

Was soll ich heute nur kochen? Wir vom Restaurant Liebstöckl empfehlen natürlich gesund und lecker…
Weiterlesen
 

Viktoria Ohlboth - der Sonnenschein im Liebstöckl

Viktoria steht uns seit der Sommersaison 2018 zur Seite und macht bei uns ihre Lehre zur…
Weiterlesen
 

Im Winter frische Kräuter genießen - Elke zeigt wie's geht

Grundsätzlich kann man die meisten Kräuter haltbar machen, in dem man sie trocknet oder in Öl oder…
Weiterlesen
 

Impressionen aus dem Kräuterrestaurant “Liebstöckl”

Weiterlesen
 

Elkes Lieblings-Kräutertee - Perfekt für kühle Herbsttage

Wir wünschen viel Spaß beim Nachmachen und wir hoffen, dass Ihnen Elkes Lieblings-Kräutertee genauso…
Weiterlesen
 

Michael´s Küchengeheimnisse die Erste

Rhabarber - Estragon - Sauerrahmeis
Weiterlesen
 

Exotische Gewürze die Sie unbedingt probieren sollten

Normalerweise würzen die meisten Menschen ihre Speisen mit Salz und Pfeffer oder allseits bekannten…
Weiterlesen
 

Pfefferminze - Ein Kraut mit vielen Talenten

Die Pfefferminze ist ein echter Tausendsassa und gilt somit hierzulande als eines der bekanntesten…
Weiterlesen
 

Genuss pur - Was Basilikum in der Küche alles kann!

Erfahren Sie mehr über den Allrounder in der Küche!
Weiterlesen
 

Kräuter konservieren leicht gemacht

Kräuter einfrieren und trocken - Hilfreiche Tricks & Tipps, wie Sie auch im Winter nicht auf…
Weiterlesen
 

Heilwirkende Kräuter im Winter

Kräuter sind wahre Wunder der Natur. Bereits vor hunderten von Jahren wusste man über die Heilkräfte…
Weiterlesen
 

Schnäpse und Liköre aus wohltuenden und heilenden Kräutern

Von leckerem Essen kann man oft einfach nicht genug bekommen. Doch nach kurzer Zeit, sobald der…
Weiterlesen
 

Unser Liebstöckl-Kräutersalz-Rezept

Ein wahres Geschmackserlebnis, mit wenig Aufwand, das vielseitig kombinierbar ist.
Weiterlesen
 

Liebstöckl: Ein Wunderkraut aus der Familie der Maggikräuter

Wir heißen Sie recht herzlich Willkommen! “Liebstöckl” ist nicht nur der Name unseres neues…
Weiterlesen
Zillertal.at
Sichere Gastfreundschaft